Sex im Auto …… und die Polizeikontrolle!

 

 

Megaheisser Sommertag!

Mein Auto streikte und so fuhr ich in die Werkstatt. Kleine Ursache – aber grosse Wirkung! Überglücklich, das alles behoben war und mein Konto doch noch nicht in die roten Zahlen rutschte, fuhr ich zu meinem Badesee. Auch er war da, mein netter und attraktiver Mann aus unserem Getränkedepot! Er fragte wie es mir geht und ich plauderte freiweg  los! Und nun erfuhr ich, dass er auch Autos reparieren kann. OK, schitt gelaufen, ich hatte mir echt viel Geld sparen können, wenn ich das eher gewusst hätte.

Na gut oder auch nicht. Ein wenig frustriert ging ich zum Baden. Auch er kam und meinte nur, er müsse aufpassen, das mir nichts passiert. Spassvogel. Er schwamm auf mich zu packte mich um meine Hüften und sagte, dass dieser Griff der Rettungsgriff ist. Ich griff an seine Badehose und meinte, das ist mein Griff. Ups, ich rutschte ein wenig nach unten. Man war er geil, was er auch gleich sagte. Ich fügte schnippig dazu, dass dies wohl nicht mein Problem sei. Nun beendete ich den Badespass. Er kam hinterher. Ich schaute auf die Uhr  – schitt, echt spät und ich muss morgen früh raus.

Wir gingen zusammen zum Auto und er zeigte mir sein Püppchen, wie er liebevoll sein Auto nannte. Wow, Audi GTI. Geil! Ich schaute es mit an und dann lud er mich auf  eine kleine Spritztour ein. Mega! Wieder am Badesee angelangt hielt er neben meinem Auto und als ich gerade aussteigen wollte, hielt er mich fest. Dann passierte es, eine wilde Knutscherei, und er fragte mich, ob ich etwas dagegen habe. Nein natürlich nicht, mach endlich weiter. Ich wichste seinen Schwanz und seine Hand schon meinen String zur Seite und jetzt fing er an mich zu fingern. Dann nahm er mich bei den Hüften (sein mir schon bekannter Rettungsgriff) und setzte mich auf seinen Schwanz, den ich dann heftig abritt. Leise war ich beim Sex nicht gerade und als er dann noch meine Titten knetete uns an meinen Nippel saugte, war es um mich geschehen. Ich kam so heftig, dass ich im Augenblick alles um mich herum vergass. Und dann passierte es –   Fahrzeugkontrolle!!! Schitt, die Herren in Uniform haben bestimmt schon eine Weile gewartet – diese Ordnungshüter. Ich schämte mich in Grund und Boden und er hatte nur ein Grinsen im Gesicht. Oh Gott, nimmt er das cool. Oft erinnerten wir uns später an den Vorfall und jedesmal bekam ich einen Schimmerr von Schamröte ins Gesicht.

Aber geil war es doch!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.