Der Mechaniker Teil 2

Eine heiße Autoreparatur

Leonie gefiel es, den kleine Mechaniker tanzen zu lassen. Sie animierte ihn seinen Schwanz nochmals zu wichsen. Mittendrin meinte sie, das wir jetzt noch etwas zu erledigen hätten und wenn wir wieder kommen, geht es heiß her. Wir saßen im Bistro, als sie mich nach der Telefonnummer vom Wichser fragte. Ich gab sie ihr. 
Sie rief an und sagte, wenn wir kommen hat er sofort auf die Knie zu gehen und seinen Schwanz aus seiner Hose zu holen. Ich schaute sie ein wenig irritiert an, wobei sie meinte, das er solch eine Ansage braucht. 
OK!
Nachdem wir alles erledigt hatten ging es Richtung Werkstatt. Und wow, wir kamen rein, er kniete und zog seinen schon steifen Schwanz aus seiner Hose. Ich konnte  ein Grinsen nicht  verbergen. Und auf den Knien fragte er, was er tun darf. Leonie ging um ihn herum und meinte – die Werkstattkosten für Julias Auto übernimmt die Werkstatt- ja oder nein!!! Ohne zu zögern sagte er ja!
Ich war baff.
Dann ging Leonie auf ihn zu und meinte, er sollte aufstehen und vor unseren Augen seinen Schwanz wichsen, was ja eigentlich ein Schwänzchen wäre, sie sei anderes gewohnt. In meinem Kopf war nur ein Gedanke,  das stimmt echt!
Er kam genauso wie sie es mir gesagt hat. Er wichste seinen Schwanz und vergaß Raum und Zeit!!!
Irgendwann meinte sie, es sei genug, bei ihm kommt eh nur noch Luft. 
Ich ging zwischenzeitlich in sein Büro und holte meinen Schlüssel. 
Leonie meinte zu mir, sie würde noch bleiben und mit dem kleinen Wichser noch ein wenig Spaß haben.
Wie das wohl aussieht?
Das erfahrt ihr im Teil 3!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.